Deutsche Lebensversicherungs-AG

Fokus Business

Im Fall der Fälle: Rundumschutz fürs Geschäft

Mitarbeiter in Schlüsselpositionen sind oftmals für ihr Unternehmen schwer zu ersetzen. Die Deutsche Lebensversicherungs-AG bietet dafür eine ganz spezielle Möglichkeit der Absicherung: die Keyman-Police.

 

Der Tod einer Spitzenkraft mit Schlüsselfunktion kann für ein Unternehmen erhebliche finanzielle Ausfälle mit sich bringen. Je stärker der Betroffene den geschäftlichen Erfolg eines Unternehmens beeinflusst hat, desto kräftiger sind die Verluste spürbar, die durch den Ausfall entstehen. Das kann die Existenz von klein- und mittelständischen Unternehmen schnell gefährden.

Überlegenswert ist daher, wichtige Mitarbeiter mit einer Schlüsselkraft-versicherung – auch Keyman-Police genannt – auszustatten. Die Keyman-Police ist eine besondere Form der Risiko-Lebensversicherung zum Schutz von Unternehmen. Ist die Todesfallsumme fällig, wird mit der Leistung eine kritische Zeit überbrückt, bis qualifizierter Ersatz gefunden und eingearbeitet ist.

Die jeweiligen Mitarbeiter müssen dem Abschluss einer Keyman-Police ausdrücklich zustimmen. Bezugsberechtigt sind nicht ihre Angehörigen, sondern die Firma. Die häufigste Ursache für den Ausfall eines Arbeitnehmers ist das Erleiden einer schweren Krankheit, gefolgt von Erwerbsunfähigkeit und Tod, z.B. durch einen Unfall.

Vorteile:

  • Schutz vor finanziellen Risiken des Unternehmens bei Tod einer
    Schlüsselkraft
  • als Betriebsausgaben abzugsfähige Beiträge zur Keyman-Versicherung
  • anwendbar auf jede Gesellschaftsform
  • geringer Verwaltungsaufwand